Die Digital Jetzt Förderung beantragen und Geld vom Staat für die Digitalisierung des Unternehmens erhalten: Lassen Sie sich so bei der Umsetzung Ihres neuen Onlineshops unterstützen oder erweitern Sie ihr Geschäftsmodell über sonstige digitale Vertriebskanäle.

Wieviel Förderung kann ich bekommen?

Für Einzelunternehmen liegt die maximale Förderungssumme bei 50.000 Euro. Damit lässt sich bei der Digitalisierung schon einiges erreichen. Die Höhe staffelt sich dabei noch nach der Anzahl der Mitarbeiter. Bis zum 31. Juni 2021 gilt coronabedingt folgende Staffelung:

  • bis 50 Mitarbeitende: 50% Förderung
  • bis 250 Mitarbeitende: 45% Förderung
  • bis 499 Mitarbeitende: 40% Förderung

Schnell sein! Ab dem 01. Juli 2021 fällt die Förderung um 10 Prozentpunkte.

Die Förderquote kann sogar durch Bonusprozentpunkte auf bis zu 70% erhöht werden. So gibt es etwa für KMU aus strukturschwachen Regionen +10 Prozentpunkte.

Für Betriebsnetzwerke oder Unternehmen im Verbund gibt es übrigens bis zu maximal 100.000 Euro.

Wer wird gefördert?

Die Förderung können alle mittelständischen Unternehmen mit 3 bis 499 Mitarbeitern beantragen. Die Branche ist dabei egal, aber Sie müssen ein paar Voraussetzungen erfüllen:

Ihr Unternehmen

  • ist in Deutschland niedergelassen
  • hat vor der Bewilligung noch nicht mit dem Digitalisierungsprozess begonnen
  • kann das Vorhaben nach der Bewilligung innerhalb von 12 Monaten verwirklichen
  • kann nachweisen, dass die Fördermittel für die Umsetzung des Digitalprojekts eingesetzt wurden

Klingt gut. Was muss ich tun?

Der Antrag lässt sich über das Förderportal von „Digital Jetzt“ stellen. Folgendes muss enthalten sein

  • Digitalisierungsplan
  • De-minimis-Erklärung
    Hiermit erklären Sie, dass Sie in den letzten drei den Betrag von 200.000 Euro an minimi-Beihilfen nicht überschritten haben (Link zur Muster-Bescheinigung)
  • Beispielangebote

Digitalisierungsplan erstellen

Mit dem Digitalisierungsplan beschreiben Sie ihr gesamtes Vorhaben und legen konkrete Maßnahmen offen. Beantworten Sie dafür gezielt folgende Fragestellungen:

  • Wo steht das Unternehmen aktuell in Sachen Digitalisierung?
  • Welche Digitalisierungsziele werden verfolgt?
  • Welche Art und Anzahl der Qualifizierungsmaßnahmen werden angestrebt?
  • Welches Potenzial eröffnet sich durch eine Investition?
  • Resultieren aus der Förderung interessante Geschäftsfelder oder neue Geschäftsmodelle?
  • Wie kann die Investition die Marktposition des Unternehmens stärken?

Der Digitalisierungsplan sollte immer individuell für Ihr Unternehmen ausgearbeitet sein. Lassen Sie sich bei Bedarf unterstützen: Treten Sie gerne mit uns in Kontakt.

Schnell sein!

Die Digital Jetzt Förderung ist eine einmalige Gelegenheit, um Ihr Unternehmen fit für die Zukunft aufzustellen. Zögern Sie nicht, die Förderung zu beantragen. Denn der Andrang ist bereits jetzt groß und das Budget begrenzt.

Auch wenn das Förderprogramm bis Ende 2023 läuft, stehen insgesamt nur 203 Millionen Euro zur Verfügung. Wenn das Budget schon vor Ende 2023 aufgebraucht ist, werden keine weiteren Förderanträge unterstützt.

Aufgrund der Vielzahl der Förderanträge war das Förderportal tatsächlich zum Start bereits vorübergehend geschlossen, da bereits das Kontingent für eingereichte Anträge erreicht war.