Wir führen Dein Team durch einen

Design Sprint

KOSTENLOSES INFOGESPRÄCH

MEHR ERFAHREN

In nur 5 Tagen: Neue Ideen testen und Probleme lösen

Neue Ideen testen

Ein Minimum Viable Product zu bauen kann viele Wochen kosten. Mit einem Design Sprint lassen sich neue Ideen in nur einer Woche ohne Risiko testen.

Bestehendes verbessern

Die Kundenzufriedenheit von bestehenden Produkten mit einem getesteten Prototypen verbessern - und dadurch Umsätze nachhaltig steigern.

Prozesse & Strategien

Teams neu aufstellen? Prozesse gestalten? Strategien entwickeln? So ein Workshop kann mehr als nur Produkte!

Was bringt mir ein Design Sprint?

Kritische Geschäftsideen in nur 4 oder 5 Tagen testen: Ein Design Sprint komprimiert mehrere Monate Arbeit in wenige Tage. So lässt sich Zeit & Geld sparen!

Dabei ist es egal ob du bestehende Produkte verbessern oder neue Produkte einführen möchtest. Sogar Prozesse können verbessert oder Marketingideen getestet werden.

Du erhältst so innerhalb kürzester Zeit qualitatives Feedback, ob deine Idee funktioniert oder nicht. Anstatt Wochen oder Monate mit der Arbeit an Produkten und Ideen zu verbringen erfährst du so in kürzester Zeit, ob du auf dem richtigen Weg bist – oder nicht.

So unterstützen wir dich mit deinem Design Sprint

item showcase image

Planung

Die Challenge wählen, das Sprintteam besetzen, die richtigen Räumlichkeiten finden uvm. Vor einem Sprint gibt es viel zu tun. Wir stehen zur Seite!

Durchführung

Bei einem Design Sprint gibt es viel zu beachten. Von den groben Abläufen bis zu gruppendynamischen Feinheiten ergeben sich viele Stolperfallen. Wir führen das Team sicher durch den Sprint.

Nachbereitung

Mit einem Design Sprint gewinnt man wichtige Erkenntnisse. Aber nicht immer sind die Ergebnisse eindeutig. Oder das Tagesgeschäft und ausbleibende Entscheidungen bremsen die Motivation. Mit Follow-Up-Sprints, Post-Sprint-Meetings oder strukturierter, interner Kommunikation bekommen wir die Pferde auf die Straße!

Bernd_Kleinschrodt_Businessportraits_Okt17_31

Dein Sprint-Moderator: Bernd

Als zertifizierter Design Sprint Moderator helfe ich beim validieren deiner Produkt- und Geschäftsidee.

Langjährige Arbeit mit digitalen Produkten und Geschäftsmodellen, eine agile DNA und Gründer-Erfahrung: Mit großer Leidenschaft bringe ich meine Erfahrung und unternehmerische Weitsicht zu 100 % in den Design Sprint mit ein.

So läuft ein Design Sprint 1.0

Montag

Verstehen

Am Montag kümmern wir uns um ein einheitliches Verständnis. Alle Team-Mitglieder werden auf den gleichen Stand gebracht, Experten werden zu Interviews eingeladen, Wissen wird geteilt.

Dienstag

Lösungen skizzieren

Am zweiten Sprinttag geht es um Lösungen. Das Team entwirft lässt sich von Lösungsideen inspireren und skizziert eigene Vorschläge.

Mittwoch

Entscheidungen treffen

Heute werden die Skizzen vom Vortag bewertet. Der Entscheider legt sich für Lösung fest. Anschließend geht es ans Storyboard.

Donnerstag

Den Prototypen erstellen

Drei Tage lang haben wir die Axt geschärft, heute wird der Baum gefällt. Wir basteln einen Prototypen!

Freitag

Testing

Into the wild. Wir konfrontieren Kunden mit unserem Prototypen, beobachten bei der Interaktion und sammeln die Erkenntnisse. Eine hervorragende Basis, für die nächsten Schritte.

onlinemarketing

Und was ist mit Design Sprint 2.0?

Den können und mögen wir auch. Denn der Vorteil liegt klar auf der Hand: Anstatt das Team volle 5 Tage lang einzubinden, sind vor allem die ersten 2 Tage relevant für das gesamte Team.

Du fragst dich vielleicht ob 1.0 oder 2.0 oder überhaupt sprinten? Wir geben unsere Erfahrung gerne weiter!

Ein Design Sprint ist perfekt für dich, wenn…

...viel auf dem Spiel steht

Wie groß ist die Auswirkung auf dein Business, wenn eine potenzielle Lösung versagt Schon bei mittelgroßen Auswirkungen lohnt sich ein Design Sprint. Denn so lassen sich schon nach nur einer Woche wichtige Erkenntnisse über Erfolg und Misserfolg der getesteten Idee gewinnen.

...es ein Produkt zu verbessern gibt.

Egal ob in großen Konzernen oder flinken Start-Ups: Jeder, der ein bestehendes Produkt risikoarm und kostengünstig verbessern möchte, sollte einen Design Sprint in Erwägung ziehen.

...neue Produktideen im Raum stehen.

Schon mal vom MVP gehört? Dem Minium Viable Product? Und schon mal eines gebaut? Hat viele Wochen gedauert, richtig? Während der theoretische Grundgedanke des MVPs absolut richtig ist, geht in der Praxis doch oftmals viel zu viel zeit mit dem Bau eines MVPs verloren.

...Märkte sich ändern oder neue Markteintritte anstehen.

Die Digitalisierung hat in fast allen Branchen für Veränderung gesorgt. Automobilhersteller, Verlage, selbst öffentliche Einrichtungen spüren die Auswirkungen. Mit einem Design Sprint bewegt man sich zielsicher durch neue oder sich ändernde Märkte.

...die Themen komplex sind.

Links oder rechts? Schwarz oder weiß? Klein oder groß? Je verzweigter die Fragestellungen werden, desto komplexer und risikoreicher wird ein Projekt. Mit einem Design Sprint schafft man schon vorab Klarheit.

...es sonstige Potentiale und Ideen gibt.

Mit einem Design Sprint lassen sich Prozesse optimieren. Es können Leadership-Leitfäden entwickelt werden. Selbst Marketingabteilungen können ihre nächste große Kampagne vorab auf Erfolg oder Misserfolg prüfen.

In bester Gesellschaft

Zahlreiche Unternehmen vertrauen auf die Methode und haben sie erfolgreich im Einsatz: Google, Slack, Bosch,  Airbnb, Medium, Daimler, LEGO, Facebook, Vokswagen, Kärcher, Uber, die Vereinten Nationen, Dropbox, McKinsey, IDEO, die New York Times und viele viele mehr.

Entwickelt wurde die Methode des Design Sprints bei Google von Jake Knapp.

Hier gibt er eine kurze Einführung dazu.

Starte Deinen Design Sprint mit uns!

Nach nur 5 Tagen existieren ein getesteter Prototyp und viele neue Erkenntnisse. Du hast so wertvolle Zeit gewonnen und unnötige Investitionen vermieden.

Klingt spannend? Du möchtest mehr wissen? Dann tritt mit uns in Kontakt, wir helfen gerne!

Häufige Fragen zu Design Sprints

Benötigt ein Sprint viele Arbeitsstunden?

Nein. Ein Design Sprint 1.0 benötigt ungefähr 35 Arbeitsstunden je Sprintteilnehmer. Wir achten darauf, dass das Team ausgeruht und frisch bleibt. Nur so kann es gute Leistungen auf den Punkt abrufen.

Ein Design Sprint 2.0 kann sogar nur mit ca. 12 Arbeitsstunden je Teilnehmer über die Bühne gehen.

Bleibt da nicht viel tägliche Arbeit liegen?

In gewisser Weise. Es ist nicht möglich, an einem 35-Stunden-Sprint teilzunehmen und die normale Arbeit nebenher zu erledigen. Aber da ein Sprint jeden Tag von 10 bis 17 Uhr geht, haben die Teilnehmer die Möglichkeit am Morgen andere Arbeiten zu erledigen.

Funktionieren Sprints auch in großen Firmen?

Ja. In großen Firmen ist es allerdings oftmals eine Herausforderung, Zeit vom Entscheider und anderen Experten zu bekommen.

Funktionieren Sprints auch für Hardware?

Ja. Vom Roboter bis zur Produktionsmaschine kann in einem Sprint alles getestet werden. Die große Herausforderung ist hier immer das Prototyping. Das modifizieren von existierenden Geräten, 3D-Druck oder VR-Lösungen können hierbei unterstützen.

Kann ein Sprint auch mit Personen an unterschiedlichen Orten stattfinden?

Vielleicht. Einen Sprint remote abzuhalten ist schwieriger und anstrengender, aber nicht unmachbar. Je mehr Erfahrung die Teams mit Design Sprints haben, desto möglicher wird es.

Kann man einen Sprint auch in 1/2/3 Tagen abhalten?

Das ist eher nicht empfehlenswert. Meist wird dann am Prototyping oder Testing gekürzt, was absolut essenzielle Bestandteile des Sprints sind. Oder das Team arbeitet zu viele Stunden an einem Tag und verliert an Effizienz.

Kann man einen Sprint auch in 4 Tagen abhalten?

Ja. Dank einiger Optimierungen beim Design Sprint 2.0 lassen sich die Tage Montag bis Mittwoch auf zwei Tage komprimieren. Bei Prototyping und Testing gibt es kein Einsparpotential.

Wir haben gerade einen Sprint beendet. Kann unser Follow-Up-Sprint kürzer sein?

Ja. Da bei Follow-Up-Sprints bereits Materialien und Ergebnisse aus dem vorherigen Sprint vorliegen, können Follow-Up-Sprints kürzer ausfallen.